Nachwuchskräfte fördern: Ausbildung bei VORMANN

Ausbildung bei VORMANN

Das Thema Ausbildung ist bei VORMANN in den letzten Jahren verstärkt in den Mittelpunkt gerückt. Waren es früher relativ regelmäßig maximal fünf Auszubildende, die insgesamt im Unternehmen ausgebildet wurden, so sind es im Jahr 2013 zwölf junge Menschen, die bei VORMANN die ersten Schritte in die Berufswelt wagen. Allein sieben Industriekauffrauen bzw. -männer lernen im Moment bei uns, dazu kommen zwei Handelsfachpacker/innen und drei Werkzeug- bzw. Industriemechaniker, aufgeteilt auf die insgesamt drei Standorte.

Auch wenn die Ausbildung junger Arbeitskräfte bei VORMANN immer schon einen hohen Stellenwert einnahm, hat man in den vergangenen Jahren noch einmal verstärkt das Augenmerk auf Nachwuchsförderung gelegt. So wurden zwei Mitarbeiter (ehemalige Auszubildende) abgestellt, die sich als Ausbildungsbeauftragte um alle Belange der Lehrlinge kümmern. Neben der Vermittlung von Lehrinhalten nach Lehrplänen legt VORMANN unbedingten Wert auf interne und externe Zusatzausbildungen. Dazu gehören auch Aufenthalte an allen Standorten, um möglichst tiefgehende Einblicke in das Gesamtunternehmen zu erhalten. Auch Messeteilnahmen und Reiseaktivitäten zu und Besuchen von Geschäftspartnern gehören dazu.

Auszubildende beim gemeinsamen Ausflug ins Muttental, der Wiege des Steinkohle-Bergbaus in Deutschland
Berufsschulbegleitender Unterricht sowie interne Schulungsmaßnahmen zur zusätzlichen Qualifizierung sind an der Tagesordnung. Um den Zusammenhalt untereinander zu stärken, findet jedes Jahr ein Ausflug für die Auszubildenden statt.
Welchen Stellenwert das Thema Ausbildung bei VORMANN hat, wird durch eine beeindruckende Zahl belegt. Im Stammwerk Ennepetal kommen etwa 20% aller Mitarbeiter aus der eigenen „Ausbildungsschmiede“, das heißt ein Fünftel der Belegschaft in Verwaltung und Logistik wird durch ehemalige Auszubildende gestellt. Ein wesentlicher Grund dafür ist der Glaube an die eigene Stärke und der Wunsch nach dem Verbleib von Know-how im Unternehmen. Denn die älteren, zumeist langjährigen Mitarbeiter, geben ihr Wissen an die junge Generation weiter. Auf diese Weise werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: frischer Wind und neue Ideen durch die Jugend, gepaart mit dem reichen Erfahrungsschatz der „Alten“. So ist man bei VORMANN auch für die nächsten 150 Jahre gut aufgestellt.

VORMANN HEUTE

Das komplette Produktprogramm für Scharniere und Beschläge finden Sie unter www.vormann.com. Informationen zu individuellen Sonderanfertigungen für Industriekunden haben wir auf der Seite www.vormann-industrie.de zusammengefasst. Alles zum Thema Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik finden Sie unter www.vormann-beschaffung.de.